Beratung unter 044 450 16 16 oder

Vegane Weine

Wann ist ein Wein vegan?

Obwohl Wein schon immer ein rein pflanzliches Produkt war und dies auch bleiben wird, können bei der Weinherstellung im Klärungsprozess auch tierische Produkte zum Einsatz kommen. Auch wenn bei dieser konventionellen Methode keine tierischen Rückstände im Wein zurückbleiben, bedeutet das, dass der Wein mit tierischen Stoffen in Berührung gekommen ist und somit nicht vegan ist. Beim Klären von veganem Wein wird deshalb auf Nebenprodukte aus der Tierhaltung verzichtet und auf Tonmineralien oder Gesteinsmischungen zurückgegriffen.

Die neusten veganen Weine im Sortiment
Die neusten veganen Weine im Sortiment
Vegan
Beerenauslese Terrassen, 2017

Domäne Wachau

Süsswein

Österreich/Wachau

37.5 cl
23.50
Vegan
Grüner Veltliner Smaragd Achleiten, 2019

Domäne Wachau

Weisswein

Österreich/Wachau

75 cl
36.90
Vegan Barrique
Amona Tempranillo, 2020

Bodegas Rosario Vera

Rotwein

Spanien/Rioja

75 cl
16.20
Bio Vegan
Ojo de Agua Malbec, Biologisch, 2020

Ojo de Agua/ Dieter Meier

Rotwein

Argentinien/Mendoza

75 cl
17.50
Vegan Barrique
4 Monastrell "Seleccion Especial", 2020

Bodegas Juan Gil

Rotwein

Spanien/Jumilla

75 cl
14.50
Vegan Barrique
Blau, 2019

Cellers Can Blau

Rotwein

Spanien/Montsant

75 cl
14.90
Vegan
Grüner Veltliner Federspiel Terrassen, 2020

Domäne Wachau

Weisswein

Österreich/Wachau

75 cl
15.50
Vegan Limitiert Barrique
CLIO, 2019

Bodegas El Nido

Rotwein

Spanien/Jumilla

75 cl
59.00
Wann ist ein Wein Vegan?

Klärung – ein wichtiger Veredelungsschritt in der Weinherstellung

Während des Gärprozesses wird Traubenmost durch Hefezellen zu Wein vergoren, durch die Hefe wird der in der Frucht enthaltene Zucker zu Alkohol. Durch diesen natürlichen Vorgang wird der Wein gleichzeitig getrübt und kann mit Hilfe entsprechender Verfahren «geschönt» werden. Zur Klärung können Schönungsmittel (z.B. Speisegelatine oder Hühnereiweiss) und Filtrationen eingesetzt werden. Vegane Weine werden nur mit Hilfe von natürlicher Sedimentation, Filtration oder mit Gesteinsmehl aus Tonmineralien (Bentonit) geklärt. Somit wird jeder Kontakt mit tierischen Produkten vermieden.

Bio ist nicht gleich vegan und vegan ist nicht gleich bio

Veganer Wein wird oft mit Bio-Wein assoziiert, was aber nicht immer der Fall ist, denn im Vergleich zum veganen Wein gelten für Biowein strengere Richtlinien. Insbesondere in der Bearbeitung der Weinberge wo chemisch-synthetische Substanzen nicht erlaubt sind und stattdessen Humus, Kompost oder andere organische Nährstofflieferanten zur Düngung eingesetzt werden.

Dem gegenüber müssten vegane Weine nicht nach ökologischen Richtlinien erzeugt werden, sondern primär auf tierische Klärungsmittel verzichten. Zahlreiche Winzer tun dies bereits, ohne dies auf dem Etikett zu deklarieren, was dazu führt, dass sich hinter einer vermeintlich “normalen” Weinflasche nicht selten ein veganer Wein verbirgt.

Alle Weine, die Globalwine als Vegan anbietet, sind Vegan-zertifiziert.

Vegan zertifizierte Etikette